Für wen?

 

Profi- und Hobbysänger erleben,

wie der natürliche Atemrhythmus den Atembogen verlängert,

den Stimmumfang erweitert, und Lampenfieber mildert.

 

Menschen, die beruflich auf ihre Stimme angewiesen sind, 

bekommen Hilfestellungen, wie sie dieser Belastung, gewachsen sind.

Aus der stressgeplagten Alltagsstimme entwickelt sich eine „sprechende Stimme“,

die ausdrückt, was die eigene Persönlichkeit ausmacht.

 

Menschen, die daran interessiert sind, sich bewusster auszudrücken,

Ihre Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit besser kennenzulernen und zu erweitern

und an der Entfaltung Ihrer „Stimmigkeit“ zu arbeiten.

 

Wenn Sie meinen, Sie könnten nicht singen, 

werden Sie mit Erstaunen feststellen das nicht nur jedes Kind singen kann...

Singen trainiert und entfaltet Bereiche wie Kraft, Ausstrahlung und Authentizität.

 

Instrumentalisten können mit dem Atem das Instrument zum Singen bringen.

Neue Klangqualitäten entfalten sich, und die Köperhaltung erfährt mehr Leichtigkeit.

 

Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen (Asthma /Bronchitis/Heuschnupfen)

lernen durch gezielte Atemübungen , wie sie auch beim Sprechen und Singen

ohne Anstrengung oder Hustenanfall zu einem langen Atembogen und

einer klaren Stimme kommen.

Weitere Informationen dazu gibt es hier.